Wir bekämpfen die Maus (Hausmaus) mit wirkungsvollen Profi-Methoden!

Wissenschaftlicher Name: Mus musculus

Wir sorgen wieder für ein ruhiges Zuhause, Angermeier´s Schädlingsbekämpfung – Ihr Schädlings-Profi.

Der Schädlings Profi hat sich auf die Bekämpfung der Maus (Hausmaus) spezialisiert und bringt eine große Erfahrung mit. Er bietet seinen Kunden seit Jahren eine effektive und 100% Lösung zur schnellen Bekämpfung der Maus (Hausmaus) an.

Sofort Kontakt: Tel. 0911 44 55 39 (Zentrale) zur Hilfe bei der Bekämpfung der Maus (Hausmaus) .

Besichtigung und Beratung vor Ort durch unseren Schädlings Profi.

Anzeichen für einen Mäusebefall

Sie haben eine Maus im Haus? Meist stellt man einen Mäusebefall durch Kratz- und Scharrgeräusche in Wänden oder Decken fest. Auch können Mäusekot oder aber der typische Geruch sowie Fraßschäden die ersten wahrnehmbaren Indizien sein, die auf eine Maus im Haus hindeuten. Mäuse sind nicht nur störend, sondern sie stellen ein massives Gesundheitsrisiko dar. Ebenso wie Ratten gehören Mäuse zur Gruppe der Hygiene- und Gesundheitsschädlinge, denn sie übertragen gefährliche Krankheitserreger. Darüber hinaus verunreinigen Mäuse Lebensmittel und Vorräte durch Anfraß und Exkremente und sind verantwortlich für Schäden an Kabeln und elektrischen Anlagen. Ein Hauptproblem: Mäusepopulationen wachsen extrem schnell, so dass aus einer Maus im Haus schnell eine ausgewachsene Mäuseplage wird, die sich in Windeseile verbreitet.

Ist ein Mäusebefall festgestellt, ist guter Rat teuer. Was tun gegen Mäuse im Haus? Wir sagen Ihnen, welche Arten gefährlich sind und welche konkreten Anzeichen auf einen Befall mit Mäusen hindeuten. Darüber hinaus beantworten wir die Frage, ob man vielleicht durch bestimmte Hausmittel Mäuse abwehren oder vermeiden kann und welche Produkte zur Bekämpfung von Mäusen eingesetzt werden können.

Welchen Schaden richtet die Maus (auch: Hausmaus) an?

Mäuse sind nicht nur störend, sie stellen ein massives Gesundheitsrisiko dar. Schadnager wie Ratten und Mäuse zählen zur Gruppe der Hygiene- und Gesundheitsschädlinge. Mäuse übertragen gefährliche Krankheitserreger und verunreinigen Lebensmittel sowie Vorräte durch Anfraß und Exkremente. Mäuse sind auch verantwortlich für Schäden an Kabeln und elektrischen Anlagen, was gerade für Unternehmen zu wirtschaftlichen Risiken führen kann.

Wie wird die Maus (auch: Hausmaus) bekämpft?

Mäusepopulationen wachsen extrem schnell, so dass aus einer Maus im Haus, Laden oder Unternehmen schnell eine ausgewachsene Mäuseplage wird, die sich in Windeseile verbreitet. Ist ein Mäusebefall festgestellt, ist guter Rat teuer. Was tun gegen Mäuse im Haus? Wir sagen Ihnen, welche Arten gefährlich sind und welche konkreten Anzeichen auf einen Befall mit Mäusen hindeuten.

Hausmäuse lassen sich zum Beispiel mit den allseits bekannten Mäusefallen fangen. Daneben lassen sich Hausmäuse mit vergifteten Ködern bekämpfen, die in speziell entwickelten Köderboxen angeboten werden. Die Präparate enthalten Wirkstoffe zur Blutgerinnung, die von den Mäusen zusammen mit dem Köder aufgenommen werden. Mehrere Tage nach Aufnahme des Gifts sterben die Tiere an inneren Blutungen. Aufgrund der Wirkungsverzögerung können andere Gruppenmitglieder nicht gewarnt werden und fressen daher ebenfalls von dem vergifteten Köder. Somit entwickelt sich keine Köderscheu. Da die Substanzen in ähnlicher Weise auch auf den Menschen wirken, sollte man sich nach dem Befüllen der Köderboxen unbedingt gründlich die Hände waschen. Die Köderboxen müssen so aufgestellt werden, dass Kinder oder Haustiere den Köder nicht aufnehmen können.